Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Heiligenkreuz, Zisterzienserstift, Cod. 56, Rückenverstärkung
noch nicht identifiziert

Datierung:
Schrift:


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
. . . . .  
Bilder:
Heiligenkreuz, Zisterzienserstift, Cod. 56, Rückenverstärkung:   Rückenverstärkung

Fragment(e):
Drei Teile aus einem (?) hebräischen Pergamentblatt als Rückenverstärkung zwischen Buchblock und HD sichtbar.
Pergamentstreifen ca. 60 breit, in verschiedener Orientierung aus dem ursprünglichen Blatt herausgeschnitten. Schrift: Zeilenhöhe ca. 10. Schrift ähnlich der von Cod. 52 (?).
Lackner 1993  

Heiligenkreuz, Zisterzienserstift, Cod. 56
Heiligenkreuz, um 1300.

Besitzvermerk: Mittelalterliche Besitzvermerke fehlen. - Die Handschrift im Bibliothekskatalog von vor 1381 erwähnt (vgl. Gottlieb 65, Z. 30ff.)

Datierung: Datierung auf um 1300 nach paläographischen Gesichtspunkten.

Inhalt:
Ps. Albertus Magnus: De natura rerum. Ps. Dionysius: De morte apostolorum Petri et Pauli. Chrysostomus: De laudibus Pauli apostoli. Glossa in Canticum canticorum. Decreta pontificum. Accessus ad Cantica canticorum. Evangelium apocryphum de nativitate beatae Mariae.

Einband: Heiligenkreuzer Barockeinband mit Rollenpressung.

Lackner 1993