Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Seitenstetten, Benediktinerstift, Ink. 429, Einband
Seitenstetten, Benediktinerstift, Druck I 4 (1570), Einband
Siddur / Maḥzor
Maḥzor für die Hohen Feiertage
(Druck I IV, Einband) El'azar be-R. Qallir, aus dem Musaf-Gebet für den ersten Tag von Rosh ha-shana:
תקיעתא למלכויות) אנסיכה מלכי לפניו בהתהלכי)

(Ink. 429, Einband) aus dem Musaf-Gebet für Yom Kippur:
כי מקדישיך כערכך קדשת נאה לקדוש פאר מקרושים
האוחז ביד מדת משפט וכל מאמינים שהוא אל אמונה (Yannay zugeschrieben)
(Goldschmidt, Yom Kippur 412 ff.; Davidson II, 117:19; II, 472 f.:218

Datierung: ca. 12. Jh. (Edna Engel)
Schrift: italienische(?) Quadratschrift (Edna Engel)
Literatur: Davidson I, 310:6823; Goldschmidt, Rosh ha-shana 233 ff.


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
Almut Laufer, Jerusalem  
Bilder:
Seitenstetten, Benediktinerstift, Ink. 429, Einband:   Einband
Seitenstetten, Benediktinerstift, Druck I 4 (1570), Einband:   Einband


Seitenstetten, Benediktinerstift, Ink. 429, Einband
Fragment(e):
Als Einbandüberzug verwendetes Fragment; dazugehörend Fragment von Druck I. 4. (von 1570).
Das Fragment vom VD über den Rücken bis etwa zur Mitte des HD reichend. Format (einschließlich der auf die Spiegelseiten der Deckel übergreifenden Umschläge): 275 (Höhe des hebr. Frag.)x112 (Höhe des Buches), 19 Zeilen erhalten, Zeilenhöhe 12.
Blindlinierung (durch Verschmutzung entsteht Eindruck von Tintenlinien).
Lackner 1992  

Seitenstetten, Benediktinerstift, Ink. 429
Batista Trovamala de Salis: Rosella casuum. Venedig, 1495. (Hain 15183; recte 14183)

Provenienz des Buches unbekannt.

Einband: Pappeinband um bzw. nach 1570 wegen der Übereinstimmung mit dem Einband des Druckes von 1570, der ein zu Ink. 429 gehöriges hebräisches Fragment und denselben rotgesprenkelten Schnitt aufweist. Auf dem HD ein ca 50 mm breiter, nicht zum hebräischen Fragment gehöriger, im Anschluß an dieses aufgeklebter Pergamentstreifen.

Lackner 1992  

Seitenstetten, Benediktinerstift, Druck I 4 (1570), Einband
Fragment(e):
Auf den Pappeinband geklebter Teil eines Pergamentblattes; dazugehörend Fragment des Druckes A.7.22 (Ink. 429).
Format (einschließlich der auf den Deckelspiegeln aufgeklebten umgeschlagenen Teile) ca. 280x212, das Fragment endet auf dem HD ca. 5 mm vor der Kante des vorderen Schnittes, der dort verbleibende Raum mit einem Pergamentstreifen abgedeckt (vgl. Ink. 429). Erhaltener Schriftraum ca. 245x157, 20 Langzeilen, Zeilenhöhe ca. 12. Der Text auf dem HD beginnend und auf dem VD endend. Am Zeilenbeginn bei der Oberkante des Fragmentes fast alle Buchstaben lesbar.
Blindlinierung.
Lackner 1992  

Seitenstetten, Benediktinerstift, Druck I 4 (1570)
Druck: Ioannes Iustus Lanspergius: In omnes epistolas & euangelia quae in festivitatibus sanctorum in ecclesiis recitantur paraphrases & exegeses catholicae... Tom. III-IV. Antverpiae in aedibus viduae et haeredeum Ioan. Stelsii. M.D.LXX.

Barocker Seitenstettener Besitzvermerk auf dem Titelblatt von Tom. III.

Einband: Pappeinband, mit Pergamentfragment überzogen. Schnitt rot gesprenkelt. Bindung vermutlich bald nach 1570.

Lackner 1992