Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Vorau, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 172, Vorderdeckel-Spiegel
Vorau, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 172, Hinterdeckel-Spiegel
Kommentar zum Babylonischen Talmud, Ordnung "Mo‘ed"
Textstelle(n):
Fragmente auf HDS und VDS bilden fortlaufenden Text.
(HDS) RHSh 5b ([...]ז]מן האיחור חייב ולא שי]) bis 6b (ואפילו בשנה פשוטה ואם[!])
Anmerkungen: Bei der rechten Spalte fehlt rechter Rand (ca. ein Wort pro Zeile nicht lesbar); Auslassungen entlang der linken Spalte dazugeschrieben; kleinere Textabweichungen. Schrift ähnlich zu Fragmenten in Cod. 168.
(VDS) RHSh 6b (בשנה מעוברת כיון שעברו) bis 7a (שלשים יום באדם)

Datierung: 13./14. Jh. (nach JNUL)
Schrift: aschkenasische Semikursive


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
Domagoj Akrap, Wien  
Bilder:
Vorau, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 172, Vorderdeckel-Spiegel:   VDS
Vorau, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 172, Hinterdeckel-Spiegel:   HDS

Fragment(e):
Fragmente: VD- und HD-Spiegelblatt; Falz vor Bl. 155.

Spiegelblätter 217/220 x 147/150. Zwei Spalten zu 35 Zeilen. Zeilenabstand 5 mm. Schriftraumhöhe 185, Kolumnenbreite 50, Interkolumnium 15. Stiftlinierung.

Haidinger 1997  

Vorau, Augustiner-Chorherrenstift, Cod. 172
Handschrift: 1.Hälfte 15.Jh. Vorauer Besitzvermerke.

Ledereinband mit Streicheisenverzierung; Vorau(?), 1. Hälfte 15. Jh.

Haidinger 1997