Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Melk, Benediktinerstift, Druck P 376, Fälze
Bibel − Tora
Textstelle(n):
(Falz vor fol. 289) Gen 27,22; 42

Datierung:
Schrift:


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
Almut Laufer, Jerusalem  
Bilder:
Melk, Benediktinerstift, Druck P 376, Fälze:   Falz vor fol. 289

Fragment(e):
Falz vor Bl. 289 und auf dem HD-Spiegel, um 90̊ gedreht eingebunden, einseitig beschrieben, nur eine Zeile vollständig, zwei weitere teilweise sichtbar, Maße: 175 x 17 (inklusive auf HD-Spiegel geklebter Teil), 2 Spalten, erhaltene Breite der Spalte hebr. a: 17, erhaltene Breite der Spalte hebr. b: 112, Interkolumnium: 45. Zeilenhöhe: 8. Braune Tinte.
 
Christine Glassner  

Melk, Benediktinerstift, Druck P 376
Inhalt:
Summa perutilis atque aurea venerabilis viri fratris Monaldi in utroque iure tam civili quam canonico fundata... Venundantur Lugduni In vico mercuriali per Petrum Baleti ad intersignium sancti Johannis Baptiste. - Titelblatt unten ca.33mm beschnitten; auf dem Titelblatt mit Feder Erscheinungsjahr 1516 hinzugefügt.

Einband:
Rindleder über Holz; Streicheisenlinien, Blindstempel. 2 Riemenschließen (am HD zu schließen; Riemen verloren). Einband wohl bald nach 1516 zu datieren. VD außen und VD-Spiegel: Signaturschild des 19.Jh.

Geschichte:
Am Titelblatt Besitzvermerk Sum Joannis Doranergi (?) Nylsenj. - Stempel Bibliotheca Mellicensis auf 1r, und I*v. - Weitere Melker Bibliothekssignaturen (Bleistift): 376, 6.3.5, T.733.
 

Glassner