Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Melk, Benediktinerstift, Cod. 624, Hinterdeckel-Spiegel
Kommentar zum Babylonischen Talmud, Ordnung "Neziqin"
Talmudkommentar, Traktat "Shevu‘ot"
Textstelle(n): bShevu 18a ( זאת אומרת ) – b ( כי איתמר דאביי )

Datierung:
Schrift:


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
Almut Laufer, Jerusalem  
Bilder:
Melk, Benediktinerstift, Cod. 624, Hinterdeckel-Spiegel:   HDS

Fragment(e):
HDS + Falz vor f. 286: Fragment um 90̊ nach links gedreht eingeklebt, beidseitig beschrieben, auf Buchblockgröße beschnitten: 208/10 x 155 (inklusive Falz vor f. 286). Erhaltener Schriftraum (an der oberen Seite beschnitten): 123 (inklusive Falz vor f. 283) x 165/169. Eine Spalte, erhaltene Zeilenzahl: 19 (inklusive 2 Zeilen am Falz). Zeilenhöhe: 6. Braune Tinte.Keine Linierung erkennbar.

Weitere hebräische Fälze in der Handschrift (dazugehörig) vor 5, 17, 41, 53(?), 65, 77, 89, 101, 113, 125, 137, 149, 161, 173, 185, 197, 209, 220, 231, 243, 255, 267, 280, 294.

Christine Glassner  

Melk, Benediktinerstift, Cod. 624
 
Glassner