Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Melk, Benediktinerstift, II, fol. 1r-2v
Bibelkommentar und Targum − Tora
Bibelkommentar
Textstelle(n): Num 6,13-7,84
(1r) Num 6,13-18; 6,25-7,1; (2r) Num 6,20-25; 7,1-7; (1v) Num 7,10-14; 7,19-21; (2v) Num 7,14-19; 7,21-84


Datierung: ca. 13. Jh. (Schwarz)
Schrift: aschkenasische Semikursive
Literatur: Schwarz – Loewinger – Roth 92:73; Allony – Loewinger 20:225.


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
....  
Bilder:
Melk, Benediktinerstift, II, fol. 1r-2v:   1r  −  1v  −  2r  −  2v

Fragment(e):
Auf dem VD- und HD-Spiegel des Cod. 1397 Abklatsch der Fragmente sichtbar, Fragmente jeweils mit Falz herausgelöst.
Beidseitig beschrieben, ursprünglich jeweils um 90̊ nach rechts gedreht aufgeklebt. Auf Buchblockgröße beschnitten: 145/147 x 121/124 (inklusive Falz). Zwei Spalten, Interkolumnium: ca. 18, Zeilenhöhe: 6. Braunschwarze Tinte. Keine Linierung erkennbar. Auf den beiden Fragmenten in Rot die Signatur II/1 bzw. II/2.
Fragm. II/1 (früher Cod. 1397, HDS): erhaltener Schriftraum 95 x 145, erhaltene Zeilenzahl: 16.
Fragm. II/2 (früher Cod. 1397, VDS): erhaltener Schriftraum = Buchblockgröße, erhaltene Zeilenzahl: 21. 
Christine Glassner