Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken

Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift, Archiv, RB Kammeramt 1465-1478, Einband
Bibel − Tora
Dtn 7,13*-25*, 8,8*-9,1*, 9,9*-19*

(VD) re. Sp. Dtn 7,13-25; Dtn 8,8-9,1
(HD) re. Sp.: Dtn 8,8-9,1; li. Sp.: Dtn 9,9-19

Textvarianten (Varianten zu M und CL):
Dtn 7,19: הוצאך zu CL und M (הוציאך)
Dtn 8,12: טבים (=M; CL: טובים)
Dtn 9,15: לוחת (=M; CL: לחת)

Sonderbuchstaben: Kringel-Pe; Chet mit ausgestellten Füßen
Tagin: ש צ ץ ע ן נ ט ך ז ג.
litterae dilatabiles: ג ז ט ך נ ן ע צ ץ ש
Waw Beginn. Gliederungzeichen: Al; fZE. Gliederungsweise nach Maimonides. Gliederungsvarianten = M.
Versanfänge: kSp in der Zeile, am Anfang der Zeile, am Ende der vorangehenden Zeile (vgl. z.B. Ende von Dtn 8,15.17)

Datierung: 14./15. Jh.
Schrift: aschkenasische (italienisch?)


Addenda / Corrigenda ? − Please contact Dr. Martha Keil, St. Pölten/Wien (e-mail: martha.keil@injoest.ac.at)
Christa Prokisch; Neri Ariel  
Bilder:
Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift, Archiv, RB Kammeramt 1465-1478, Einband:   VD  −  HD, Spalte 1  −  HD, Spalte 2

Fragment(e):
Pergament. Fragment einer Rolle, als Umschlag einer Archivhandschrift dienend.

Format 307/310 x 540/545. Schriftseite nach innen gekehrt. Schriftraum beschnitten, erhalten 26 Zeilen (Zeilenhöhe 8/10mm) in drei Spalten. Blindlinierung. Breite der rechten Schriftspalte 145, Interkolumnienbreite 38/40. Im rechten Fragmentrand Einstichlöcher (mit Linierung nur stellenweise übereinstimmend). Schrift nach links gerichtet.

Haidinger 1991  

Klosterneuburg, Augustiner-Chorherrenstift, Archiv, RB Kammeramt 1465-1478
1465 angelegtes Verzeichnis des Kammeramtes des Stiftes Klosterneuburg für die Jahre 1465-1478.
Format ca. 305 x 225. Buchtitel: In dem puch sind geschriben der Richter und ambtlewt muttung. Auch abpruch der holdn von der versessen dinst wegn und ander hanndlung und betaytigung. Darunter in stark verblaßter Schrift: Von anno 1465 biß 1478.
Haidinger 1991